kartons_klein
Quelle: Justiz NRW

Pakete im Justizvollzug

Regelungen zum Empfang von Paketen
Mit Erlaubnis der Anstalt können Gefangene von ihren Angehörigen Pakete empfangen. Damit Sie sich unnötige Kosten und Ärger ersparen, hier einige Tipps.

Wie kann ich mit einem Inhaftierten Kontakt halten?

Der Paketverkehr für Gefangene richtet sich nach folgenden Vorschriften:

  • für Strafgefangene nach § 28 Strafvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen,
  • für jugendliche Strafgefangene nach § 26 Jugendstrafvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen und
  • für Untersuchungsgefangene nach § 20 Untersuchungshaftvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen.

Kann ich einem Gefangenen in einer Justizvollzugsanstalt ein Paket schicken?

Der Empfang von Paketen bedarf nach den vorgenannten Regelungen für alle Gefangenen der vorherigen Erlaubnis der Anstalt. Vom Empfang ausgeschlossen sind Pakete, die Nahrungs- und Genussmittel enthalten sowie Pakete, die geeignet sind, die Sicherheit oder Ordnung der Anstalt zu gefährden.

Aus Sicherheitsgründen muss jedes eingehende Paket im Beisein des Gefangenen geöffnet und der Inhalt kontrolliert werden. Ausgeschlossene Gegenstände können zur Habe der Gefangenen genommen, der absendenden Person zurückgesandt oder vernichtet werden.

Darüber hinaus kann es den Gefangenen gestattet werden, Pakete zu versenden. Die Anstalt kann deren Inhalt aus Gründen der Sicherheit oder Ordnung der Anstalt überpüfen.

  • Ausnahmen für Pakete an Sicherungsverwahrte

Der Paketverkehr von Sicherungsverwahrten ist gesetzlich in § 30 Sicherungsverwahrungsvollzugsgesetz Nordrhein-Westfalen geregelt. Danach ist den Untergebrachten zu gestatten, Pakete auch mit Nahrungs- und Genussmitteln zu empfangen. Gegenstände, die die Sicherheit oder Ordnung der Einrichtung oder die Erreichung der Vollzugsziele gefährden, sind vom Empfang ausgeschlossen.


Die Pakete dürfen einschließlich der Verpackung das Gewicht von 5 kg nicht überschreiten. Größe und zulässiger Inhalt des Pakets sind durch die Leitung der Justizvollzugsanstalt festzulegen.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich JVV-Online.