Paragraph 41 des Juristenausbildungsgesetzes

Quelle: Justiz NRW

Juristischer Vorbereitungsdienst

Gelernt ist gelernt: Referendariat in Nordrhein-Westfalen

Neben dem Juristenausbildungsgesetz des Landes stehen hier u. a. die Ausbildungspläne sowie Lernmaterialien für das Referendariat und Informationen zum Frankreich-Programm zur Verfügung.

Informationen zum juristischen Vorbereitungsdienst: Alles Wissenswerte zum Referendariat in Nordrhein-Westfalen finden Sie in diesem Bereich:

  • Ordner
    Aktuelles

    Wichtige Hinweise zum juristischen Vorbereitungsdienst im Zusammenhang mit der weiteren Ausbreitung von COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten der Oberlandesgerichte. Die Hinweise beziehen sich auf die Arbeitsgemeinschaften, die Einzelausbildung, die Verlängerung des Vorbereitungsdienstes, Auslandsaufenthalte und Einstellungen.

  • Ordner
    Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst NRW

    Zuständig für die Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst sind in Nordrhein-Westfalen die Präsidentin und die Präsidenten der Oberlandesgerichte. Hier stehen Ihnen die Links zu den Einstellungsbehörden zur Verfügung.

  • Ordner
    Vorschriften zur Juristenausbildung

    Alle wichtigen Vorschriften zur Juristenausbildung auf einen Blick: Juristenausbildungsgesetz, Juristenausbildungsbührenordnung u.a.

  • Ordner
    Ausbildungspläne

    Ablauf des juristischen Vorbereitungsdienstes, Ausbildungspläne für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare

  • Ordner
    Kurzvorträge

    Zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung werden vom Landesjustizprüfungsamt Nordrhein-Westfalen zweimal im Jahr Kurzvorträge zur Verfügung gestellt, die in der zweiten juristischen Staatsprüfung verwendet worden sind.

  • Ordner
    Frankreich-Programm

    Das Frankreich-Programm zur Ausbildung deutscher Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare.