031- Kalendar

Quelle: Justiz NRW / Matthias H. Schütz

Tagesablauf

Struktur des Tages in Haft

Die Gefangenen haben während der Haftzeit einen strukturierten Tagesablauf, der an das Leben in Freiheit angelehnt ist. Ein typischer Tagesablauf eines Gefangenen im Justizvollzug des Landes Nordrhein-Westfalen kann wie folgt aussehen:

Ablauf

an Werktagen

am Wochenende und an Feiertagen

Wecken 5.45 Uhr 7.45 Uhr
Aufschluss und Frühstücksausgabe 6.00 Uhr 8.00 Uhr
Ausrücken zur Arbeit 6.30 Uhr ----
Arbeitsbeginn 6.40 Uhr ----
Abteilungs-Teeküchenbenutzung ---- 9.00 Uhr
Arbeitsfrühstück 10.00 Uhr ----
Fortsetzung der Arbeit 10.15 Uhr ----
Einrücken 11.45 Uhr ----
Mittagessen 12.00 Uhr 12.00 Uhr (mit Abendkostausgabe)
Ausrücken und Fortsetzung der Arbeit 12.45 Uhr ----
Beginn der Freizeitveranstaltungen ---- 13.00 Uhr (Freistunden im wöchentlichen Wechsel vor- und nachmittags)
Arbeitsschluss / Einrücken 15.45 Uhr ----
Beginn der Freistunde u. Duschen 16.00 Uhr ----
Abendessen 17.30 Uhr ----
Beginn der Freizeitveranstaltungen 18.30 Uhr ----
Ende der Freizeitveranstaltungen 21.00 Uhr 21.00 Uhr
Nachtruhe 22.00 Uhr 22.00 Uhr

An den Wochenenden haben die Gefangenen außerdem die Möglichkeit, an Gottesdiensten teilzunehmen.