/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Dezernat ITD 8

Zentralisierung der IT-Betreuungsstrukturen

Das Dezernat ITD 8 ist zuständig für die Anwenderbetreuung vor Ort bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften sowie für den Betrieb der dortigen lokalen IT-Infrastruktur. Zudem ist Aufgabe des Dezernats die organisatorische Umstrukturierung für die Überführung der regionalen technischen Betreuung in das Dezernat ITD 4.

Unser Team umfasst 62 speziell qualifizierte Systemadministratorinnen und Systemadministratoren sowie 157 Fachberaterinnen und Fachberater, die ihre Wurzeln zu einem Großteil in der Justiz selbst haben und daher neben fundierten IT-Kenntnissen auch das erforderliche Verständnis für die Bedürfnisse und Strukturen vor Ort mitbringen.

Zum Einsatz kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ITD 8 zum einen dann, wenn es in der örtlichen IT zu einer Störung kommt und das zunächst zuständige BIT (Dezernat ITD 2A) diese nicht beheben kann. Daneben erledigt das Dezernat bei den Behörden regelmäßig anfallende IT-Aufgaben wie etwa die Vergabe von Berechtigungen für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Installation und Modifikation von Hard- und Software sowie die Bereitstellung und Pflege von Netzwerken und Servern.

In organisatorischer Hinsicht untergliedert sich das Dezernat in derzeit 12 Betreuungsverbünde. Dabei sind örtliche Nähe und fachliche Kompetenz so kombiniert, dass in jeder Justizbehörde in unserem Zuständigkeitsbereich eine sachkundige und zeitnahe Aufgabenerledigung sichergestellt werden kann.

Geleitet wird das zum Stichtag 1. Oktober erst 2019 gegründete Dezernat von Herrn Richter am Oberlandesgericht Marc Plücker. Neben seiner Tätigkeit beim ITD ist er weiterhin als Beisitzer in einem Familiensenat in der Rechtspflege eingebunden. Zuvor leitete Herr Plücker von 2006 bis 2012 das IT-Dezernat des Landgerichts Aachen. In den Jahren 2013 bis 2016 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesgerichtshof tätig und seit Dezember 2016 ist er Richter am Oberlandesgericht in Köln.

Das Dezernat ITD 8 befasst sich neben der lokalen Betreuung insbesondere mit der Vorbereitung der Überführung der Betreuungsverbünde in das Dezernat ITD 4. Die Zahl der Betreuungsverbünde soll von 12 auf 7 reduziert und fachbereichsübergreifend organisiert werden. Gleichzeitig soll vorhandenes Wissen gebündelt und noch präziser auf die Erfordernisse der einzelnen Gerichtsbarkeiten und Staatsanwaltschaften abgestimmt werden. Dabei soll die sachkundige Betreuung der verschiedenen Fachbereiche weiterhin durch die Implementierung besonderer Kompetenzteams gewährleistet werden.