Knastkulturwoche
Quelle: Knastkulturwoche

„Mehr als Brot und Wasser“: Der Justizvollzug in Nordrhein-Westfalen startet in die Knastkulturwoche

15.11.2019

Projekte und Veranstaltungen vom 18. bis 24. November

"Mehr als Brot und Wasser" - das ist das Motto der diesjährigen Knastkulturwoche. In insgesamt 19 Justizvollzugsanstalten werden vom 18. bis 24. November 2019 verschiedene künstlerische und kreative Veranstaltungen angeboten, die zum Teil auch öffentlich sind.

Minister der Justiz Peter Biesenbach: "Ein moderner Justizvollzug bedeutet nicht das bloße Absitzen einer Strafe, sondern die Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben, den eigenen Taten, und dieser Behandlungsprozess hat auch kreative Seiten! Es ist wirklich beeindruckend, welche Schaffenskraft Gefangene während ihrer Haftzeit entwickeln können und was sie für die Knastkulturwoche auf die Beine stellen."

Die Knastkulturwoche findet nach 2017 in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. In dieser Woche bieten die Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen den Gefangenen künstlerische und kreative Arbeiten zur aktiven Freizeitgestaltung an und stellen die Ergebnisse der Öffentlichkeit vor.

Neben Kunstprojekten, Theaterprojekten und Lesungen wird auch mit anderen Formen künstlerischer Gestaltung experimentiert. Musik, Malerei und Zeichnen, Percussion, Schreiben und Poetry Slam gehören auch zum Angebot des nordrhein-westfälischen Justizvollzugs.

Das vielfältige Programm dieser Woche kann dem anliegenden Programmheft entnommen werden.

Programmheft
der diesjährigen Knastkulturwoche.




Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@jm.nrw.de