Arbeitsgericht Solingen: Eröffnung der Ausstellung "Ästhetik des Verfalls“ im Arbeitsgericht Solingen am 13.04.2018 um 17.30 Uhr

03.04.2018

Das Arbeitsgerichts Solingen lädt zu der ersten Ausstellung in seinen Räumlichkeiten ein.

Das Arbeitsgericht Solingen veranstaltet zum ersten Mal in seinem Gebäude, in der 1857 gebauten, ehemaligen Villa Jagenberg an der Wupperstraße, eine Ausstellung. Unter dem Titel "Ästhetik des Verfalls" zeigt Herr Jürgen Post Fotografien, die auch einen konkreten Bezug zum Arbeitsgericht haben. Gezeigt werden u.a. Bilder einer alten Jugendhaftanstalt, die sich im Hinterhof des Arbeitsgerichts befindet.

Der Künstler selbst schreibt:

Mit der Ausstellung "Ästhetik des Verfalls" ist mir die Möglichkeit gegeben, der Vergänglichkeit ein Gesicht zu geben und fotografisch für die Nachwelt ein wichtiges Zeitdokument zu bewahren.

Der Betrachter wird in eine bekannte - und doch auch unbekannte - Welt entführt: Tiefe Einblicke in alte Gemäuer, in riesige Industrieanlagen - etwa ein ausgedientes Stahlwerk und eine aufgegebene Ruhrgebietszeche. Alte Fischerboote - dem Verfall preisgegeben -, vergessene Bahnhöfe, Giganten der Landesstrasse - verfallen und verrostet -, Sehnsüchte - geritzt in die Wände nicht mehr bewohnter Gefängniszellen.

Die Fotografien erzählen Geschichten, die eindringlicher nicht sein könnten. Sie zeigen das Vergängliche und laden so zu einer Zeitreise in die Vergangenheit ein.

Herr Jürgen Post, der in Hamm/Westfalen geboren ist und bis 2011 im Steinkohlenbergbau als Steiger tätig war, hat seinen fotografischen Schwerpunkt insbesondere auf die Industriefotografie gelegt. Er präsentierte seine meist großformatigen und bearbeiteten Bilder bereits in zahlreichen Ausstellungen, so etwa 2012 im Schloss Oranienburg, 2013 im Landesarbeitsgericht Hamm sowie 2013 und 2016 im Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen und aktuell wieder in der Justizakademie in Recklinghausen (Näheres erfahren Sie unter https://juergenpostfotokunst.jimdo.com).

Die Vernissage findet am 13. April 2018 um 17.30 Uhr im Gebäude des Arbeitsgerichts Solingen, Wupperstraße 32, 42651 Solingen, statt. Die Ausstellung wird bis zum 6. Juli 2018 zu sehen sein.

Informationen zu den Öffnungszeiten sowie Hinweise zur Erreichbarkeit des Gerichtsgebäudes erhalten Sie unter dem Link www.arbg-solingen.nrw.de/kontakt/index.php

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@arbg-solingen.nrw.de