Landesarbeitsgericht Hamm

Quelle: Justiz NRW

Landesarbeitsgericht Hamm: Gerichtsleitung am Arbeitsgericht Iserlohn wechselt zum 1. August 2020 – Stefan Kröner folgt auf Kirsti Bäcker

23.07.2020

Das Arbeitsgericht Iserlohn wird ab dem 1. August 2020 unter neuer Leitung stehen. Kirsti Bäcker, die seit dem 5. März 2012 das Amt der Direktorin bekleidet, geht mit Ablauf des 31. Juli 2020 in den Ruhestand. Auf sie folgt nahtlos zum 1. August 2020 Stefan Kröner, der bereits über breite Erfahrungen in Angelegenheiten der Gerichtsverwaltung und Personalführung verfügt. Der Präsident des Landarbeitsgerichts Hamm, Dr. Holger Schrade, zu dessen Bezirk das Arbeitsgericht gehört, übergibt am Vormittag des 23. Juli 2020 in Iserlohn die entsprechenden Urkunden. Dies ausnahmsweise im Rahmen einer bewusst klein gehaltenen, gerichtsinternen Feierstunde. Von der ansonsten üblichen feierlichen Verabschiedung bzw. Amtseinführung wird – dem Willen aller Beteiligten entsprechend – mit Rücksicht auf die Corona-Pandemie abgesehen.

Kirsti Bäcker, im Jahr 1956 in Minden geboren, trat nach dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bielefeld und Bochum und der am Landgericht Hagen absolvierten Referendarzeit im Mai 1984 zunächst als Richterin auf Probe in die Westfälische Arbeitsgerichtsbarkeit ein. Nach Einsätzen bei den Arbeitsgerichten Hagen und Iserlohn erfolgte im Juni 1988 die Ernennung zur Richterin auf Lebenszeit unter Einweisung in eine Planstelle beim Arbeitsgericht Iserlohn. Diesem Gericht blieb die begleitend zur Organisationsentwicklungs-Beraterin für die Justiz ausgebildete Richterin bis zum Ende ihres aktiven Dienstes treu. Seit Dezember 2011 als ständige Vertreterin und seit März 2012 als Direktorin des Hauses.

Stefan Kröner, 1970 in Dortmund geboren, studierte in den Jahren 1991 bis 1997 Recht an den Universitäten Münster und Bochum. Nach Referendariat am Landgericht Dortmund, zweiter juristischer Staatsprüfung im Februar 1999 und einer zwischenzeitlichen Tätigkeit als Rechtsanwalt trat er zum 1. September 2000 in den richterlichen Dienst ein. Auf die Einführungszeit am Arbeitsgericht Arnsberg sowie mehrere Stationen an verschieden Arbeitsgerichten des Ruhrgebiets folgte am 28. Mai 2009 die Ernennung zum Direktor des Arbeitsgerichte Herne. Dessen Leitung gab er im Zuge einer Abordnung an das nordrhein-westfälische Justizministerium und einer dortigen Tätigkeit als Referatsleiter im September 2014 ab. Zum 1. November 2016 kehrte er in die Gerichtsbarkeit zurück. Seither fungiert er als Direktor des Arbeitsgerichts Gelsenkirchen. Die nun anstehende funktionsgleiche Versetzung zum Arbeitsgericht Iserlohn entspricht seinem Wunsch nach einer wohnortnäheren Verwendung.

Die damit zum 1. August 2020 frei werdende Stelle einer Direktorin/eines Direktors beim Arbeitsgericht Gelsenkirchen wird ausgeschrieben.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@lag-hamm.nrw.de