Landesarbeitsgericht Hamm

Quelle: Justiz NRW

Landesarbeitsgericht Hamm: Neuer Direktor des Arbeitsgerichts Detmold feierlich eingeführt – Verabschiedung der Vorgängerin nach Paderborn

27.01.2020

Im Rahmen eines Festakts in den Räumlichkeiten des Arbeitsgerichts Detmold wurde am 27. Januar 2020 René Schoob zum Direktor des dortigen Arbeitsgerichts ernannt und zugleich feierlich in sein neues Amt eingeführt. Endgültig Abschied nehmen hieß es dagegen für Corinna Bösing. Die bisherige Direktorin wechselte bereits im November 2019 zum Arbeitsgericht Paderborn, dessen Leitung sie seither innehat.

Auf Einladung des Präsidenten des Landesarbeitsgerichts Hamm, Dr. Holger Schrade, dessen Bezirk das Arbeitsgericht Detmold angehört, nahmen rund 55 Gäste an dem Festakt teil. Darunter Repräsentanten aus den Bereichen der öffentlichen Verwaltung, der Justiz, von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, der örtlichen Anwaltschaft und die Belegschaft des Arbeitsgerichts sowie Angehörige und persönliche Gäste der beiden Hauptbeteiligten. Die zahlreichen ehrenamtlichen Richterinnen und Richter des Arbeitsgerichts wurden durch die Mitglieder ihres Ausschusses vertreten. Nach kurzer Begrüßung und einführenden Worten überreichte Dr. Schrade zunächst die Ernennungsurkunde. Mit deren Empfang wurden die Amtsübernahme und die für Renè Schoob damit verbundene Beförderung wirksam. Sodann stellte er den neuen Direktor und dessen Werdegang vor. Es folgte eine ausführliche Würdigung des langjährigen Engagements Corinna Bösings. Sie hatte das Arbeitsgericht über rund 12 Jahre erfolgreich geführt. Im Anschluss richtete der Bürgermeister der Stadt Detmold, Rainer Heller, ein Grußwort an die Versammlung. Es folgten Redebeiträge der scheidenden Gerichtsdirektorin und ihres Amtsnachfolgers. Für den musikalischen Rahmen sorgte Vitaly Frank (Musikzentrum Detmold) auf der Gitarre.

Corinna Bösing, geboren in Bochum, war zunächst als Rechtsanwältin tätig, bevor sie im Oktober 2002 in den Dienst der hessischen Arbeitsgerichtsgerichtsbarkeit eintrat. Die gewünschte Versetzung in den Bezirk des Landesarbeitsgerichts Hamm erfolgte im August 2004. Im August 2007 übernahm sie die Leitung des Arbeitsgerichts Detmold. Seit dem 1. November 2019 ist sie Direktorin des Arbeitsgerichts Paderborn.
Die Stadt Paderborn ist Wahlheimat der 48-jährigen Juristin.

Renè Schoob, geboren 1978 in Torgau (Sachsen), absolvierte nach dem Wehrdienst zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Diese schloss er im Sommer 2000 mit Erfolg ab. Nach entsprechender beruflicher Tätigkeit nahm er im Herbst 2002 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig auf. Im Januar 2007 legte er die erste juristische Staatsprüfung in Dresden ab. Auf das Referendariat beim Landgericht Leipzig und die abschließende zweite Staatsprüfung folgte zum 1. Oktober 2009 die Ernennung zum Richter auf Probe in der westfälischen Arbeitsgerichtbarkeit. Nach richterlicher Tätigkeit an den Arbeitsgerichten Detmold, Paderborn und Bielefeld wurde Renè Schoob am 9. Oktober 2012 zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Seit September 2013 ist er am Arbeitsgericht Detmold tätig. Ab November 2018 nimmt er zudem Funktion und Aufgaben des Informationssicherheitsbeauftragten für den Bezirk des Landesarbeitsgerichts Hamm wahr.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@lag-hamm.nrw.de