/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Landesarbeitsgericht Hamm

Quelle: Justiz NRW

Landesarbeitsgericht Hamm: Kunst im Gericht – Ausstellung der Gruppe 4ART&Friend (Hamm) kann ab sofort besucht werden.

09.06.2021

Die Künstlergruppe 4ART ist im Jahr 2016 aus einer Arbeitsgemeinschaft im Atelier des Hammenser Künstlers Dusan Jovanovic entstanden. Seither haben die vier Mitglieder Wolfgang Geier, Richard Heinrich, Siegfried Langanke und Markus Wewer (alle Hamm) sich durch Einzel- und Gruppenausstellungen in Hamm und Umgebung einen Namen gemacht. Unter Einbindung von Wolfgang Kaps (ebenfalls Hamm) und so zu 4ART&FRIEND angewachsen zeigen sie ab sofort in der großen Halle des Landesarbeitsgericht Hamm insgesamt rund 50 zumeist aktuelle Werke.

Wolfgang Geier ist der gegenständliche Maler der Gruppe. Seine impressionistischen Landschaftsbilder, Stillleben sowie figurative Motive und die Kunst des Zeichnens sind sein Metier. Expressiv farbig kommen dagegen die Werke von Richard Heinrich daher, der die großformatige Darstellung liebt und gerne gegenständliche Motive abstrahiert. Seine weitere Leidenschaft gilt der Fotografie, die er seit frühester Jugend betrieben und immer weiter perfektioniert hat. Siegfried Langanke konzentriert sich auf Themen und Serien in unterschiedlichen Bereichen der bildenden Kunst. Ob in Malerei, Druck, Bildhauerei oder Fotografie setzt er seine Ideen übergreifend und teils auch kombiniert um. Den abstrakten Part der Gruppe besetzt Markus Wewer. Geprägt vom jahrzehntelangen beruflichen Umgang mit Farben und Lacken und viel Gefühl für Formen und Kompositionen bestimmt der unkonventionelle Einsatz von Tönen und Material sein Schaffen. Bleibt, als FRIEND der Gruppe, Wolfgang Kaps. Er beschäftigt sich mit dem menschlichen Gesicht wobei es ihm gelingt, Persönlichkeiten der Kunst- und Zeitgeschichte mit ihren charakterlichen Merkmalen wesensnah zu erfassen. Dies zum Teil eingebettet in den historischen Kontext oder eine begleitend erzählte Geschichte.

Die Ausstellung kann im Gerichtsgebäude an der Marker Allee 94 bis zum 30. September 2021 jeweils montags bis freitags in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr kostenfrei besucht werden. Dazu steht jeweils ein zur vollen Stunde beginnendes Zeitfenster von maximal 55 Minuten zur Verfügung. Eine namentliche telefonische Voranmeldung über die Telefonzentrale des Gerichts (02381 891-1) ist erforderlich. Der gleichzeitige Aufenthalt im Gericht ist auf maximal zwölf Kunstinteressierte begrenzt. Im Gebäude ist das Tragen einer medizinischen Maske obligatorisch. Der Mindestabstand ist – außer gegenüber den Angehörigen des eigenen Hausstands – ständig einzuhalten. Eine Anpassung der Zugangsmodalitäten an die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie bleibt vorbehalten.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: verwaltung@lag-hamm.nrw.de