Innenansicht des Landgerichts Düsseldorf
Quelle: Justiz NRW

Patentstandort Düsseldorf entsendet Richter an den Bundesgerichtshof

02.07.2020

Erneut entsendet das Landgericht Düsseldorf einen im Patentrecht spezialisierten Bundesrichter an den Bundesgerichtshof. Der Bundesrichterwahlausschuss hat heute Vorsitzenden Richter am Landgericht Dr. Tim Crummenerl zum Richter am Bundesgerichtshof gewählt. Auch die im Patentrecht spezialisierte Anwaltschaft in Düsseldorf ist sehr erfreut.

Dr. Tim Crummenerl wurde 1999 Richter bei dem Landgericht Düsseldorf. Er war im Patentrecht in allen Instanzen vom Landgericht über das Oberlandesgericht bis zum Bundesgerichtshof tätig: Von der Patentkammer im Landgericht Düsseldorf wurde er von 2005 bis 2008 in den Patentsenat an den Bundesgerichtshof abgeordnet. Nach einer kurzen Zeit im Patentsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf ist er seit 2009 Vorsitzender einer mit Patentstreitsachen befassten Kammer am Landgericht Düsseldorf.

Seine Wahl bestätigt erneut die hohe Bedeutung der Düsseldorfer Rechtsprechung im Patentrecht. Zuletzt war der im Patentrecht spezialisierte Kollege Dr. Klaus Grabinski vom Landgericht Düsseldorf in den Patensenat in Karlsruhe gewechselt, wo er heute als stellvertretender Vorsitzender tätig ist. Mehr als die Hälfte aller Patentverletzungs-Streitigkeiten in Deutschland beginnen beim Landgericht Düsseldorf, das damit der größte Standort Deutschlands für diese Verfahren ist. Die drei spezialisierten Kammern erledigten 2019 mehr als 400 Streitigkeiten im Patentrecht.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@lg-duesseldorf.nrw.de