Oberlandesgericht Köln
Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Köln: Terminhinweis Äußerungen von Angehörigen der Conterganstiftung

07.02.2018

Der 15. Zivilsenat des Oberlandesgerichts wird unter Vorsitz von Frau Vorsitzender Richterin am Oberlandesgericht Margarete Reske

am 15.02.2018 ab 14 Uhr in Saal 301

über einen Rechtsstreit betreffend Äußerungen von Angehörigen der Conterganstiftung im Zusammenhang mit einer öffentlichen Anhörung vor dem Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des 17. Deutschen Bundestages mündlich verhandeln. Der Kläger ist Vorsitzender des Bundes der Contergangeschädigten und Grünenthalopfer e.V. und Mitglied des Stiftungsrates der Conterganstiftung. Der Beklagte war Vorsitzender der Medizinischen Kommission der Conterganstiftung und Mitglied im Vorstand der Stiftung. Weitere Einzelheiten zum Sachverhalt ergeben sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage BT-Drs. 17/13201.

Hinweis für Rollstuhlfahrer: Der Zugang zum Justizgebäude des Oberlandesgerichts Köln, Reichenspergerplatz, über den Haupteingang ist wegen der im Eingangsbereich befindlichen Treppen für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Behinderung nur schwer zu bewältigen. Bitte begeben Sie sich in das Gebäude über die Toreinfahrt in der Hülchrather Straße. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Oberlandesgerichts.

Hinweise der Pressestelle für Medienvertreter, die aus Anlass der mündlichen Verhandlung Ton-, Bild- oder Filmaufnahmen anfertigen wollen:

Die Aufnahmen sind nur nach vorheriger Akkreditierung bei der Pressestelle des Oberlandesgerichts Köln gestattet. Die Akkreditierung ist

per E-Mail bis zum 09.02.2018, 12:00 Uhr, unter pressestelle@olg-koeln.nrw.de zu beantragen. Die Betätigung als Medienvertreter ist dabei, sofern nicht persönlich bekannt, in geeigneter Form nachzuweisen (z.B. durch Übermittlung eines gültigen Presseausweises), die Art der beabsichtigten Aufnahme (Ton, Bild, Film) ist anzugeben.

Dr. Ingo Werner

Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-koeln.nrw.de