Oberlandesgericht Düsseldorf
Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Düsseldorf Berufungsverhandlung über Schadensersatzforderungen der Albrecht-Erben gegen Achenbach

11.05.2018

In dem Berufungsverfahren um die Schadensersatzforderungen der Albrecht-Erben gegen den Kunstberater Achenbach hat der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf unter der Leitung des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht Jenssen einen Verhandlungstermin bestimmt. Der Termin im Oberlandesgericht Düsseldorf, Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf, findet statt am

Donnerstag, den 17.05.2018, um 11.30 Uhr im Saal A 130.

Achenbach sowie der Insolvenzverwalter über das Vermögen seiner früheren Unternehmen hatten gegen das Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 20.06.2017 Berufung eingelegt. Das Landgericht hatte den Beklagten Achenbach zur Zahlung von 18.781.095,70 Euro an die Erben des am 26.11.2012 verstorbenen Berthold Albrecht verurteilt und im Übrigen namhafte Beträge zur Insolvenztabelle der unter Insolvenzverwaltung stehenden Unternehmen festgestellt.

Die Kläger fordern vom Beklagten Achenbach Schadensersatz, weil dieser den Erblasser bei einer Vielzahl von Ankäufen von Kunstgegenständen und Oldtimern betrogen und das hierfür ihm vom Erblasser anvertraute Geld veruntreut habe. Nach einer Vereinbarung sollte Achenbach im eigenen Namen für den Erblasser Kunstwerke bei Galeristen ankaufen und diese an den Erblasser weitergeben. Ab dem Jahr 2010 sollte der Beklagte Achenbach für den Erblasser auch wertvolle Oldtimerfahrzeuge erwerben. Für diese Bemühungen sollten ihm Provisionen in Höhe eines Anteils des Nettokaufpreises zustehen. Achenbach habe jedoch die geleisteten Kaufpreise nicht in gleicher Höhe gegenüber dem Erblasser abgerechnet. Die Berechtigung etwaiger Aufschläge ist zwischen den Parteien streitig.

Pressevertreter, die den Termin wahrnehmen möchten, werden gebeten, sich bis zum 16.05.2018, 12.00 Uhr bei der Pressestelle des Oberlandesgerichts Düsseldorf telefonisch oder per E-Mail zu akkreditieren und insbesondere mitzuteilen, ob sie beabsichtigen, Film- oder Fotoaufnahmen anzufertigen.

Aktenzeichen OLG: I – 5 U 92/17

Düsseldorf, 11. Mai 2018

Dr. Mihael Pohar

Pressedezernent

Cecilienallee 3

40474 Düsseldorf

Telefon: 0211 4971-411

Fax: 0211 4971-641

E-Mail: pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-duesseldorf.nrw.de