Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Jochen Geue geht in den Ruhestand

v. l.: Sabrowsky, Geue. Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Hamm: Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Jochen Geue geht in den Ruhestand

23.09.2020

Mit Ablauf des 30. Septembers 2020 tritt der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hamm Jochen Geue nach 41. Dienstjahren in den Ruhestand.

Arnim Sabrowsky, Vizepräsident des Oberlandesgerichts Hamm, überreichte dem Vorsitzenden heute die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Er sprach dem verdienten Vorsitzenden auch im Namen der Landesregierung Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste aus.

Herr Geue ist im Jahr 1956 in Bielefeld geboren. In dieser Stadt lebt der verheiratete Jurist und Vater von zwei erwachsenen Kindern noch heute.

Im März 1982 trat Herr Geue in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Im August 1989 erfolgte seine Ernennung zum Richter am Landgericht Bielefeld. Beim Landgericht Bielefeld war er in verschiedenen Zivil- und Strafkammern eingesetzt. Daneben nahm er von Januar 1995 bis Februar 2004 die Aufgaben des Ausbildungsleiters für Referendare wahr. Im Mai 1996 wurde Herr Geue zum Vorsitzenden Richter am Landgericht, im April 2015 zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Hamm ernannt. Er übernahm im 1. Senat für Familiensachen den Vorsitz, in welchem er bis zum Eintritt in seinen Ruhestand tätig war. Daneben war er ab dem 1. November 2019 Vorsitzender des 36. Zivilsenats, der mit Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit dem sog. Abgasskandal befasst ist.

Martin Brandt
Pressedezernent

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-hamm.nrw.de