Oberlandesgericht Köln
Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Köln: Schlaganfallkampagne - Auftaktveranstaltung - Olympiasieger Leipold am 03.09.2018 im Oberlandesgericht Köln

28.08.2018

Das Oberlandesgericht Köln und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, starten gemeinsam eine Kampagne zur Schlaganfallprophylaxe. Jährlich sind 270.000 Menschen von einem Schlaganfall betroffen. Stress und eine überwiegend sitzende Tätigkeit begünstigen das Risiko. 70 Prozent der Schlaganfälle sind bei entsprechender Prävention vermeidbar. Im Rahmen des Gesundheitsmanagements erhalten die über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kölner Bezirks die Gelegenheit zu einem Schnelltest zum eigenen Schlaganfall-Risiko und einer individuellen Beratung.

Die feierliche Auftaktveranstaltung zur Schlaganfallkampagne findet am 03.09.2018 um 13:30 Uhr im Oberlandesgericht Köln in Anwesenheit zahlreicher Behördenleiterinnen und Behördenleiter statt.

Dass einen Schlaganfall jeden treffen kann, schildert Alexander Leipold, Sieger der Olympischen Spiele in Sydney und mehrfacher Welt-, Europa und deutscher Meister im Freistil-Ringen. Er erlitt im Alter von nur 35 Jahren drei Schlaganfälle und berichtet von seinem Weg zurück in ein normales Leben unter dem Titel: "Der Kampf meines Lebens". Danach erläutert der Präventionsmediziner Dr. Georg Backhausen den Zuhörern, wie sie ihr Schlaganfallrisiko senken können.

Mit einem "Live-Schlaganfall-Screening" vor Ort werden Präsidentin des Oberlandesgerichts Margarete Gräfin von Schwerin, Generalstaatsanwalt Thomas Harden und Präsident des Amtsgerichts Henning Banke sowie weitere Gerichts- und Behördenleiter die Kampagne unterstützen.

Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen. Um vorherige Anmeldung an pressestelle@olg-koeln.nrw.de wird gebeten.

Dauer der Veranstaltung: 13:30 Uhr - 15:30 Uhr; Bericht Alexander Leipold: ca. 13:50 Uhr; Live-Schlaganfall-Screening: ca. 15:00 Uhr.

Dr. Ingo Werner

Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-koeln.nrw.de