Innenansicht des Landgerichts Düsseldorf
Quelle: Justiz NRW

Landgericht Düsseldorf: Prozessauftakt im Strafverfahren um den Komplex "BLB"

08.04.2016

Am Mittwoch, 20.04.2016, 09:30 Uhr, Raum E.116, beginnt im Landgericht Düsseldorf vor der 18. großen Strafkammer (18 KLs 1/15) unter Leitung des Vorsitzenden Richters am Landgericht Dr. Noltze die Hauptverhandlung gegen drei Angeklagte wegen des Vorwurfs von Untreuehandlungen im Zusammenhang mit fünf Projekten des Bau- und Liegenschaftsbetriebes Nordrhein-Westfalen ("BLB"). Fortsetzungstermine sind zunächst für den 26. und 27.04., 17., 18. und 25.05. und weiter zwei Mal wöchentlich bis zum 30.09.2016, jeweils 09:30 Uhr in Saal E.116, bestimmt.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal wirft dem heute 67 Jahre alten ehemaligen Geschäftsführer des BLB Ferdinand T. unter anderem Untreue und Bestechlichkeit, dem heute 68 Jahre alten Unternehmer Franz Joseph G.W.M unter anderem Beihilfe zur Untreue und dem heute 54 Jahre alten ehemaligen Leiter der Niederlassung des BLB in Aachen Harald L. Anstiftung zur Untreue vor. In dem Eröffnungsbeschluss vom 15.02.2016 hatte die Wirtschaftsstrafkammer darauf hingewiesen, dass hinsichtlich des Angeklagten Harald L auch eine Bestrafung wegen Beihilfe zur Untreue in Betracht komme.

Gegenstand der Anklage sind fünf Tatkomplexe um die Grundstücke und Immobilien Justizzentrum Werdener Straße in Düsseldorf, Schlösser Areal in Düsseldorf, Polizeipräsidium Köln-Kalk, Schloss Kellenberg in Jülich und Landesbehördenhaus in Bonn.

Wegen der Einzelheiten wird auf die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wuppertal vom 15.07.2015 verwiesen.

Die Hauptverhandlung ist öffentlich, eine Akkreditierung nicht erforderlich. Fotoreporter und Kamerateams werden gebeten, sich vorab formlos telefonisch bei der Pressestelle (0211-8306-51680) anzumelden.

Dr. Elisabeth Stöve

Vorsitzende Richterin am Landgericht

Pressesprecherin des Landgerichts

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@lg-duesseldorf.nrw.de