Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Werner Thome geht in den Ruhestand

Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Hamm: Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Werner Thome geht in den Ruhestand

23.12.2020

Mit Ablauf des 31. Dezembers 2020 tritt der Vorsitzende Richter am Oberlandesgericht Hamm Werner Thome nach 35 Dienstjahren in den vorzeitigen Ruhestand.

Arnim Sabrowsky, Vizepräsident des Oberlandesgerichts Hamm, überreichte dem Vorsitzenden heute die Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand. Er sprach dem verdienten Vorsitzenden auch im Namen der Landesregierung Dank und Anerkennung für die geleisteten Dienste aus.

Herr Thome, im Jahr 1956 in Beckum geboren, trat im August 1988 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein und wurde im September 1991 zum Richter am Landgericht Bochum ernannt.

Im März 1997 wurde Herr Thome zum Richter am Oberlandesgericht Hamm befördert und arbeitete dort zunächst als Beisitzer im 24. Zivilsenat, der vorwiegend für Bausachen zuständig ist. Zum Januar 2003 wechselte er als stellvertretender Vorsitzender in den 19. Zivilsenat (zuständig insbesondere für Streitigkeiten über Ansprüche aus Kauf-, Tausch- und Werklieferungsverträgen, aus Grundstückgeschäften und für Handelssachen).

Im März 2009 wurde Herr Thome zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht ernannt. Er übernahm den Vorsitz im 4. Senat für Familiensachen und im Jahr 2012 im 12. Zivilsenat, der vorwiegend für Bausachen zuständig ist. In diesem Senat war er bis zum Eintritt in seinen Ruhestand tätig.

Der verheiratete Jurist lebt in Haltern am See. Außerberuflich engagiert sich Herr Thome als Leiter einer erfolgreichen Big Band und als Funktionär im Segelsport.

Martin Brandt

Pressedezernent

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: presstestelle@olg-hamm.nrw.de