Besuch der thaliländischen Richter beim Verwaltungsgericht Münster
jeweils links: Pairoj Minden; 9. von links: Kamol Sakoldacha, rechts daneben: Manfred Koopmann; 3. von rechts: Michael Labrenz. Quelle: Justiz NRW

Verwaltungsgericht Münster: Richter aus Thailand beim Verwaltungsgericht Münster

03.07.2018

Am Freitag, dem 29. Juni 2018, besuchte eine Delegation thailändischer Verwaltungsrichter das Verwaltungsgericht Münster. Die Gäste, darunter ein Richter des obersten Verwaltungsgerichts in Thailand, Herr Kamol Sakoldacha, sowie der künftige Präsident des erstinstanzlichen Verwaltungsgerichts in Songkla, Herr Pairoj Minden, informierten sich vor allem über die richterliche Mediation.

Das Verwaltungsgericht Münster bietet seit 2006 den Beteiligten anhängiger Gerichtsverfahren an, ihren Rechtsstreit im Rahmen eines Güterichterverfahrens beizulegen, in dem die Beteiligten mit Hilfe eines zum Mediator ausgebildeten Verwaltungsrichters gemeinsam zu einer Problembereinigung gelangen können. Daher konnten der Präsident des Verwaltungsgerichts Münster, Manfred Koopmann, und der Koordinator für Güterichterverfahren, Michael Labrenz, den ausländischen Gästen über eine Fülle von Erfahrungen mit der richterlichen Mediation berichten. Dabei wurde im Verlauf des gut zweistündigen Austauschs deutlich, dass bei den Verwaltungsrichterinnen und Verwaltungsrichtern in Thailand ganz ähnliche Probleme thematisiert werden wie gegenwärtig bei den Verwaltungsgerichten in Deutschland. "Wir würden gern unsere Verfahrensdauer verkürzen und mit Hilfe der Mediationsverfahren für mehr Rechtsfrieden sorgen", äußerte zum Beispiel Herr Pairoj Minden. Für dieses Anliegen fanden die Delegierten beim Verwaltungsgericht Münster großes Verständnis.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@vg-muenster.nrw.de