karriere_berufswechsel

Berufswechsel bei der Justiz NRW

Karriere
Mit einem Berufswechsel oder Quereinstieg können Sie bei der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen neu durchstarten.

Wir bieten Justizangehörigen und Berufswechslern die Möglichkeit, ihre erlernten Fähigkeiten in neuen, anspruchsvollen Aufgabenfeldern einzusetzen und sich bei Gerichten und Staatsanwaltschaften weiter zu qualifizieren. Unsere Auszubildenden sind bereits Beamtinnen / Beamte oder werden zur bzw. nach der Ausbildung in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf bzw. auf Probe übernommen. Ihre theoretische Ausbildung erhalten sie an der Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen oder am Ausbildungszentrum der Justiz Nordrhein-Westfalen.

Das bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern:

  • verantwortungsvolle Tätigkeiten in einem Umfeld von hoher gesamtgesellschaftlicher Bedeutung
  • Möglichkeit der Verbeamtung auf Lebenszeit
  • gute Bedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • attraktive Arbeits- und Arbeitszeitbedingungen sowie Telearbeit und flexible Arbeitszeit
  • hohe Besoldung bzw. hohes Gehalt nach Tarif
  • gute Entwicklungsperspektiven durch Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen
  • Ordner Amtsanwältin/ Amtsanwalt (m/w/d)
    - eine Sonderlaufbahn der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Ordner Beamter im Justizwachtmeisterdienst (m/w/d)
    Nach Ihrer praktischen Ausbildung als Justizhelferin / Justizhelfer folgt der fachtheoretische Justizwachtmeisterlehrgang.
  • Ordner Buchalter (m/w/d)
    Leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur effektiven Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität, indem Sie Wirtschaftsreferentinnen und Wirtschaftsreferenten unterstützen.
  • Ordner Gerichtsvollzieher (m/w/d)
    Justizangehörige und Personen mit förderlicher Berufsausbildung und -erfahrung können in den Gerichtsvollzieherdienst eintreten.