Stellenanzeige
Quelle: PantherMedia / Markus Mainka

Assistenzkraft des ambulanten Sozialen Dienstes

Die Aufgaben einer Assistenzkraft bei dem ambulanten Sozialen Dienst beinhalten unter anderem: -- eigenverantwortliches Abfassen und Übertragen von juristischen Schriftstücken/Texten auf Basis eines justizspezifischen Textverarbeitungsprogramms (SoPart), -- Erteilung und Einholung von Auskünften, -- Aufnahme von Erklärungen, -- Fertigung von Verfügungsentwürfen, -- allgemeine Bürotätigkeit / Fristenbearbeitung, -- Mitarbeit im Empfangsbereich / Telefondienst und -- aufgabenorientiertes Einsetzen von Informations- und Kommunikationstechniken. Für die Details wird auf die anliegende Stellenausschreibung verwiesen. Anforderungsprofil: eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufserfahrung mit juristischer (Justizfachangestellte/r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r) oder anderer Qualifikation im Bereich der Bürokommunikation, Kenntnisse moderner Informations- und Kommunikationstechniken, soziales Verständnis, Verantwortungsbewusstsein, Einsatzbereitschaft und hohe Organisationsfähigkeit, Selbstsicherheit und Durchsetzungsvermögen, Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit auch in Stress-Situationen, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten und Bereitschaft und Fähigkeit zur Einarbeitung in neue Aufgabenfelder
Ausschreibende Behörde:
Der Präsident des Landgerichts Hagen
Bewerbungsschluss:
25.02.2020
Laufbahn:
LB1
Bewerberkreis:
Justizfachangestellte/r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r) oder Kräfte mit anderer Qualifikation im Bereich der Bürokommunikation,
Teilzeit möglich:
Ja
Art der Stelle:
Berufswechsler
Bemerkung:
Ein Einsatz erfolgt bei einer Dienststelle des ambulanten sozialen Dienstes.

Kontakt:
Justizamtsrätin Standtke
verwaltung@lg-hagen.nrw.de

Ort der Stelle:
Iserlohn

Detaillierte Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil:

Download PDF

« Zurück zur Übersicht