Netzwerk
Minister der Justiz Peter Biesenbach (Bildmitte) u. a. mit der Beauftragten für den Opferschutz Elisabeth Auchter-Mainz (3. v. l.). Quelle: Justiz NRW

"Netzwerktreffen" im Land- und Amtsgericht Düsseldorf

Die Beauftragte für den Opferschutz des Landes Nordrhein-Westfalen lud ein
Am 12. Juli 2018 fand auf Einladung des Teams der Beauftragten für den Opferschutz des Landes Nordrhein-Westfalen im Land- und Amtsgericht Düsseldorf ein mit ca. 80 Gästen gut besuchtes "Netzwerktreffen" für den Bezirk Düsseldorf statt.

Eingeladen waren Vertreterinnen und Vertreter von Beratungsstellen für Opfer von Straftaten, polizeiliche Opferschützerinnen und Opferschützer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Weissen Rings e.V., kurz: viele Menschen, die täglich Opfer von Straf- oder Gewalttaten beraten, sie unterstützen und begleiten.

Zunächst hielt Herr Minister der Justiz Peter Biesenbach ein Grußwort, danach wurden das Team und die Arbeit der seit dem 1. Dezember 2017 erstmals eingerichteten Stelle der Beauftragten für den Opferschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vorgestellt.

Nach einer "Impulsrunde" auf dem Podium mit einer psychosozialen Prozessbegleiterin, einer Rechtsmedizinerin, einer Nebenklagevertreterin, eines Vorsitzenden einer großen Strafkammer und einer Oberstaatsanwältin war Zeit und Gelegenheit für eine gute und lebhafte Diskussion mit den Gästen mit Nachfragen und konstruktiven Anregungen.

Die Veranstaltung hat – wie auch schon das erste Netzwerktreffen für dem Kölner Bezirk im April 2018 – mit Deutlichkeit gezeigt, wie wichtig eine gute Netzwerkarbeit im Interesse der Opfer von Straf- oder Gewalttaten ist. Das Team der Beauftragten für den Opferschutz plant weitere regionale Netzwerktreffen in Nordrhein-Westfalen.

Beauftragte für den Opferschutz

des Landes Nordrhein-Westfalen in Internet.