Amtseinführung des Präsidenten des Finanzgerichts Düsseldorf
v. l. n. r.: Präsident des Finanzgerichts Harald Junker, Marion Junker, Minister der Justiz Peter Biesenbach, Marianne Thesling, Ministerialdirigent Dr. Hans-Josef Thesling. Quelle: Justiz NRW

Amtseinführung des Präsidenten des Finanzgerichts Düsseldorf

Heute (04.07.) hat Minister der Justiz Peter Biesenbach den Präsidenten des Finanzgerichts Düsseldorf, Harald Junker, offiziell in sein Amt eingeführt und seinen Amtsvorgänger, Ministerialdirigent Dr. Hans-Josef Thesling, gewürdigt.

Harald Junker ist der neue Präsident des Finanzgerichts Düsseldorf. Minister der Justiz Peter Biesenbach hat den 64-jährigen Juristen heute offiziell in sein Amt eingeführt. Die Ernennungsurkunde wurde ihm bereits am 29. Mai ausgehändigt. Herr Junker ist Nachfolger von Dr. Hans-Josef Thesling, der gegen Ende des vergangenen Jahres als Ministerialdirigent in das Ministerium der Justiz gewechselt ist.

Herr Junker trat 1982 in den richterlichen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein und wurde 1985 zum Richter am Verwaltungsgericht in Düsseldorf ernannt. 1992 wechselte er in die Finanzgerichtsbarkeit und wurde Richter am Finanzgericht in Düsseldorf, wo er 2005 zum Vorsit-zenden Richter am Finanzgericht ernannt wurde. Seit November 2008 war er Vizepräsident des Finanzgerichts Düsseldorf.

Herr Junker ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Grußwort
des Ministers der Justiz Peter Biesenbach anlässlich der Amtseinführung des Präsidenten des Finanzgerichts und Würdigung seines Amtsvorgängers.