Japanischer Besuch im Ministerium der Justiz
Quelle: Justiz NRW

Japanischer Besuch im Ministerium der Justiz

Der japanische Professor Satoshi Aoki von der Graduate School of Law der Kobe Universität wurde am 03.03.2020 im Ministerium der Justiz empfangen. Er wurde begleitet von Herrn Satoshi Hagino, Justizattaché der Botschaft von Japan in Berlin.

Es fand ein lebendiger Austausch zu Fragen der Informationstechnologie in Zivilverfahren statt.  Hintergrund des Besuchsbegehrens ist die Tatsache, dass in Japan eine Gesetzgebung zur Verwendung von IT erwogen wird.  Interesse bestand vor allem an den hiesigen Erfahrungen zum elektronischen Rechtsverkehr in Zivilsachen, an der Digitalisierung von Prozessakten sowie der hiesigen Videokonferenztechnik. Am Nachmittag wurden die Gespräche beim Landgericht Düsseldorf fortgeführt.

Im Hinblick auf das Coronavirus wurde im Einvernehmen aller Beteiligten auf die Einhaltung von Hygienevorschriften geachtet.