Dienstfahrzeuge1
Quelle: Justiz NRW

Ordentlich Fahrt aufnehmen für die Zukunft

Folierung weiterer Fahrzeuge des Justizvollzugs könnte bald folgen
Aus der Blechlawine herausstechen, Blicke auf sich ziehen! Die Beratungsstelle Nachwuchsgewinnung für den NRW-Justizvollzug bei der Justizvollzugsschule nutzt mit der Folierung von Dienstfahrzeugen eine besondere Form der Werbung, um junge Menschen anzusprechen.

Auf Initiative der Justizvollzugsschule NRW wurden sowohl die PKW für den Hauptstandort Wuppertal und für die Außenstelle Hamm als auch der Gefangenentransportwagen im attraktiven und auffälligen Design der aktuellen Kampagne „Den Menschen im Sinn“ foliiert.

Die fahrenden Werbeflächen werden auf den Straßen und parkend vielen Menschen ins Bewusstsein rücken. Damit ist ein neuer wegweisender Meilenstein in der Personalakquise des Justizvollzugs gesetzt. Demnächst könnten grundsätzlich weitere Bestände der Fahrzeugflotte des Justizvollzugs mit Werbung ausgestattet werden.

Durch die Maßnahme der Justizvollzugsschule werden die Bediensteten während ihrer Dienstfahrten nun einen Beitrag für die Personalgewinnung leisten. Vor allem die Mitarbeiterin und die Mitarbeiter der Beratungsstelle Nachwuchsgewinnung werden über das Jahr verteilt zu vielen allgemeinen Berufsinformationsveranstaltungen und spezifischen Berufsmessen fahren. Damit halten sie die Werbeflächen in Bewegung und im Fokus der Öffentlichkeit.

www.menschen-im-sinn.justiz.nrw
Den Menschen im Sinn: Kampagne zur Nachwuchsgewinnung der Justiz NRW.

www.justiz-berufe.nrw.de
Berufe in der Justiz NRW: Von Ärztin/Arzt bis Wirtschaftsreferent/-in.

Justizvollzugsschule NRW
Webseite der Justizvollzugsschule des Landes Nordrhein-Westfalen.