/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Ehemaliges Übergangshaus in der Jugendarrestanstalt Düsseldorf eingeweiht

Bildmitte: Peter Biesenbach und Gabriele Kuhn (3. v. l und 4. v. l.). Quelle: Justiz NRW

Ehemaliges Übergangshaus in der Jugendarrestanstalt Düsseldorf eingeweiht

Minister der Justiz Peter Biesenbach besichtigt neue Räumlichkeiten

Nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten konnte das 1894/95 ursprünglich als Amtsgericht errichtete und später u.a. als Übergangshaus der JVA Düsseldorf genutzte Gebäude gestern (07.07.) wieder der Jugendarrestanstalt Düsseldorf zur Nutzung übergeben werden.

Minister Peter Biesenbach und den anwesenden Medienvertretern wurden durch die Vollzugsleiterin Gabriele Kuhn im Beisein von Vertretern des Bau- und Liegenschaftsbetriebes die neuen Räumlichkeiten vorgestellt.

Die Sanierung des Gebäudes wurde bereits im Jahr 2019 nach langer Planung begonnen und ohne größere Zeitverzögerungen nunmehr fertiggestellt. Die neu geschaffenen Räumlichkeiten bieten viel Platz für die verschiedensten pädagogischen, sportlichen und freizeitgestaltenden Maßnahmen. Die Jugendarrestanstalt Düsseldorf hatte zuvor mit großen Raumproblemen zu kämpfen. So stand der Jugendarrestanstalt bislang nur ein großer Freizeitraum zur Verfügung, in dem sämtliche Veranstaltungen stattfinden mussten.

Minister Biesenbach zeigte sich sehr zufrieden, dass nun mit der Übergabe des Hauses, die Jugendarrestanstalt in die Lage versetzt wird, die gerade im Jugendarrest vor dem Hintergrund des Erziehungsgedankens so wichtigen Gruppenmaßnahmen unter deutlich besseren Rahmenbedingungen als bisher durchgeführt werden können.

Die Jugendarrestanstalt Düsseldorf
im Internet. U. a. mit Infos darüber, was auf die Jugendlichen während des Arrestes zukommt.