/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Logo 75 Jahre Justiz NRW (004)

Quelle: Justiz NRW

75 Jahre Justiz NRW

In einer Digitalausstellung reisen wir durch die Vergangenheit und blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der letzten 75 Jahre.

Der heutige (23.08.2021) 75. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen gibt uns Anlass das Ereignis zu würdigen und auf die eigene 75-jährige Justizgeschichte zurück zu blicken. Zahlreiche Gerichte und Justizbehörden werden in den kommenden Monaten mit einer Veranstaltungsreihe das Jubiläum feiern.

Wir schreiben das Jahr 1945, als auf Anordnung der Militärregierung die ersten Gerichte in Nordrhein-Westfalen wiedereröffnet werden. 1949 wird das letzte Todesurteil gegen eine Giftmörderin nicht mehr vollstreckt, weil kurz darauf das Grundgesetz verabschiedet wird, welches die Todesstrafe abschafft. Über die Jahre werden wir Zeuge herausragender Prozesse wie gegen den Serienmörder Joachim Kroll, die Verantwortlichen im Zusammenhang mit dem Contergan-Skandal oder erst jüngst das Mammutverfahren zum Unglück auf der Love Parade.

Auch die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit wird über Jahre viele Verfahren nach sich ziehen. Erleben Sie den Wandel der Zeit mit der Einführung des Betreuungsrechts oder der Reform des Ehe- und Familienrechts.

Die virtuelle Ausstellung wird jeweils zu den Veranstaltungen für interessierte Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Am 05.10.2021 findet im ehemaligen Stahlhof, dem heutigen Verwaltungsgericht Düsseldorf, in dem 1946 das Land NRW gegründet wurde, ein Festakt unter Beisein u. a. der britischen Botschafterin statt, bei dem auf 75 Jahre Justiz NRW zurückgeblickt wird. Zugleich wird dort der offizielle Auftakt der Digitalausstellung „75 Jahre Justiz NRW“ bekannt gegeben werden.

75 Jahre Justiz NRW
Bilder und Termine.