/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

kindergeld

Quelle: © PantherMedia / Mario Kelichhaus

Neue Düsseldorfer Tabelle ab 1. Januar 2022

Kindergeld und Selbstbehalte unverändert; fünf neue Einkommensgruppen

Ab dem 1. Januar 2022 gilt die aktualisierte Düsseldorfer Tabelle. Für Kinder der ersten Altersstufe (bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres) beträgt der Mindestunterhalt danach 396 Euro statt zuvor 393 Euro. Die ersten zehn Einkommensgruppen der Tabelle (Einkommen bis zu 5.500 EUR) bleiben gegenüber 2021 unverändert.

Für den Mindestunterhalt (erste Einkommensgruppe bis 1.900,00 Euro) gelten folgende Bedarfssätze:

• bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres (1. Altersstufe):
   statt 393,00 Euro auf 396,00 Euro

• vom siebten bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres (2. Altersstufe):
   statt 451,00 Euro auf 455,00 Euro

• ab dem 13. Lebensjahr bis zu Volljährigkeit (3. Altersstufe):
   statt 528,00 Euro auf 533,00 Euro.

Die Anhebung dieser Bedarfssätze führt zugleich zu einer Änderung der Bedarfssätze der folgenden Einkommensgruppen. Wie bisher werden sie ab der 2. bis 5. Gruppe um jeweils 5 % angehoben. In den folgenden Gruppen steigen sie um jeweils 8 % des Mindestunterhalts.

Die Bedarfssätze volljähriger Kinder werden ebenfalls angehoben. Sie belaufen sich wie in 2021 auf 125 % der Bedarfssätze der 2. Altersstufe.

Der Bedarfssatz der Studierenden, die nicht bei ihren Eltern oder einem Elternteil leben, bleibt mit 860 EUR unverändert. Wenn sich nach der Lebensstellung der Eltern ein höherer Bedarf ergibt, kann von dem Mindestbedarf von 860 EUR nach oben abgewichen werden.

Kindergeld

Auf den Bedarf ist das Kindergeld anzurechnen:

  • • bei minderjährigen Kindern regelmäßig hälftig;
  • • bei volljährigen Kindern in vollem Umfang.

Das Kindergeld bleibt gegenüber 2021 unverändert und beträgt:

• für ein erstes und zweites Kind:
  219,00 Euro

• für ein drittes Kind:
  255,00 Euro

• für das vierte und jedes weitere Kind:
  250,00 Euro

Die Selbstbehalte bleiben gegenüber 2021 unverändert.

Einkommensgruppen

Die ersten zehn Einkommensgruppen der Tabelle (Einkommen bis zu 5.500,00 Euro) bleiben im Vergleich zu 2021 unverändert, weitere Einkommensgruppen sind hinzugekommen, beginnend mit (bereinigtem) Einkommen von 5.501,00 Euro. Die Tabelle endet jetzt mit einem (bereinigtem) Einkommen von 11.000,00 Euro.

Hinweis:

Die Düsseldorfer Tabelle stellt eine bloße Richtlinie dar und dient als Hilfsmittel für die Bemessung des angemessenen Unterhalts im Sinne des § 1610 BGB. Eine bindende rechtliche Wirkung kommt ihr nicht zu.

Düsseldorfer Tabelle
In der barrierefreien Version steht Ihnen hier die Tabelle neben weiteren Informationen rund um das Unterhaltrecht zur Verfügung.

Pressemitteilung
des Oberlandesgerichts Düsseldorf zum Thema.