/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Die Justiz NRW auf dem 27. Deutschen Präventionstag in Hannover

v. l. n. r.: Jörg Gieseking, Nicole Sonnenbaum, Katrin Tegeler, Kay König. Quelle: Justiz NRW

Die Justiz NRW auf dem 27. Deutschen Präventionstag in Hannover

NRW-Landespräventionsrat, Podknast und Knastkultur mit eigener Standpräsentation

Neben dem Schwerpunkt „Kinder im Fokus der Prävention“ wurden auch andere aktuelle Themenfelder der Gewalt- und Kriminalprävention im Rahmen des Kongresses diskutiert. Nachdem im letzten Jahr der Kongress nur digital stattfinden konnte, fand dieser am 04. und. 05.10.2022 nun als Vor-Ort-Programm statt.

Neben dem Landespräventionsrat des Landes Nordrhein-Westfalen präsentierte sich das Justiz-Online Projekt „Knastkultur“ wie in den Jahren zuvor mit einer kleinen Sonderausstellung mit Kunstwerken aus verschiedenen Justizvollzugsanstalten, welche von weiblichen und männlichen Inhaftierten erstellt wurden.

Die Fachbesucher konnten sich über die kulturelle Arbeit in den Justizvollzugsanstalten in Nordrhein-Westfalen informieren und zeigten ein reges Interesse. Es fanden zahlreiche Fachgespräche statt, in denen Kunst und Kultur als Präventionsprojekte und zur Resozialisierung thematisiert wurden.

Gemeinsam auf dem Deutschen Präventionstag mit einem Stand vertreten ist das weitere Justiz-Online Projekt „Podknast“. In diesem erstellen Inhaftierte Kurzfilme (Podcasts), die realistisch über das Leben in Haft berichten. Schwerpunkt in diesem Jahr war die Vernetzung zur Polizei mit der Idee, die Podcasts in der Präventionsarbeit einzusetzen.

Knastkultur
ein kreativer Weg.

Podknast
Wie es wirklich ist.