/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Fachschaftsvertreter

Quelle: Justiz NRW

Wertvolle Diskussion mit Fachschaftsvertreterinnen und -vertretern

Gemeinsames Ziel: Verringerung der Abbrecherquote im Jurastudium

Minister der Justiz Dr. Benjamin Limbach und Staatssekretärin Dr. Daniela Brückner empfingen Vertreterinnen und Vertreter der Landesfachschaft Jura NRW und des Bundesverbands rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V. zum jährlichen Austausch über aktuelle Themen des juristischen Studiums.

Im Mittelpunkt standen die Planungen zur im Koalitionsvertrag vorgesehenen Einführung des integrierten Bachelors und der aktuelle Umsetzungsstand zur Einführung der Option einer elektronischen Anfertigung der Aufsichtsarbeiten in der staatlichen Pflichtfachprüfung.

Die Studierendenvertretungen begrüßten ausdrücklich die Einführung eines integrierten Bachelors und konnten wertvolle Aspekte in die weitere Planung einbringen.

Minister Dr. Limbach machte deutlich: „Dieser zusätzliche Abschluss erleichtert Studierenden die Möglichkeit, alternativ zu den klassischen juristischen Berufen eine berufliche Tätigkeit oder ein konsekutives Masterstudium auch im Ausland aufzunehmen.“

Darüber hinaus fanden die Themenbereiche eines universitätsübergreifenden Repetitoriums, der Diversität im Studium sowie die unterschiedlichen schulischen Angebote zur Vorbereitung auf ein Jurastudium Beachtung. Gemeinsames Ziel aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist und bleibt die Verringerung der Abbrecherquote im Jurastudium.

Das Landesjustizprüfungsamt
des Landes Nordrhein-Westfalen im Internet.