/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Seminaire d'Allgemagne

Quelle: Justiz NRW

„Séminaire d'Allemagne“: Angehörige der Pariser Anwaltsschule zu Gast in Nordrhein-Westfalen

Minister Dr. Limbach freut sich über das rege Interesse an dem Rechtssystem des deutschen Nachbarn

Minister der Justiz Dr. Benjamin Limbach hat am Montag (21.11.) die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 7. „Séminaire d'Allemagne“ begrüßt: 14 Anwaltsschülerinnen und Anwaltsschüler der Pariser Anwaltsschule – „École de Formation Professionelle des Barreaux de la Cour D`Appel de Paris – und ihre beiden Begleiter.

Sie werden in den nächsten Tagen in Düsseldorf im Rahmen von Besuchen (u.a. Land- und Amtsgericht, Arbeitsgericht), Vorträgen und einem Workshop an der Heinrich-Heine-Universität vielfältige Einblicke in das deutsche Rechtssystem erlangen.

Minister Dr. Limbach freute sich über das rege Interesse der französischen élèves avocats an dem Rechtssystem und der Kultur des deutschen Nachbarn. Er sah da-rin ein besonders gelungenes Beispiel für die verstärkte Zusammenarbeit beider Nationen, die am 22. Januar 1963 mit Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags durch Adenauer und de Gaulle in Paris angestoßen wurde.

Das „Séminaire d'Allemagne“, das zweimal jährlich stattfindet, ist das Spiegelbild des „Frankreichseminars“, das das Ministerium der Justiz seit über 50 Jahren zwei-mal im Jahr für jeweils eine Woche für Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferen-dare aus ganz Deutschland in Paris durchführt.

Frankreich-Programm
zur Ausbildung deutscher Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare. Das nächste Frankreichseminar findet im März 2023 statt.