Archivierte Meldungen

Testament

Strafklausel im Berliner Testament

Aufgepasst beim Berliner Testament mit Pflichtteilsstrafklausel: Fordert ein Kind nach dem Tod des ersten Elternteils Auskunft über den Wert des Nachlasses und macht es in diesem Zusammenhang Geldforderungen geltend, kann es seine Erbenstellung nach dem Tod des länger lebenden Elternteils verlieren. Der für den Nachlasssachen zuständige 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln hat über ein sog. Berliner Testament mit Pflichtteilsstrafklausel entschieden.

Weiterlesen  »
Weihnachtsmarkt

Advents- und Weihnachtsbasare des NRW-Justizvollzuges

Bereits im November startet die Advents- und Weihnachtsmarkt-Saison bei vielen Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen. Auf der Suche nach einem kreativen Weihnachtsgeschenk laden zahlreiche Basare und Ausstellungen mit künstlerischen und handwerklichen Arbeiten der Inhaftierten zum Stöbern ein.

Weiterlesen  »
Justizstaatssekretär Dirk Wedel beim Rechtspflegertag

Staatssekretär Dirk Wedel besuchte Rechtspflegertag 2018

Justizstaatssekretär Dirk Wedel besuchte am 8. November 2018 den Rechtspflegertag 2018 des Bundes Deutscher Rechtspfleger Nordrhein-Westfalen (BDR) in Hamm. Er richtete ein Grußwort an die Teilnehmer und gratulierte dem BDR zum 70-jährigen Bestehen. „In dieser Zeit hat der Verband erfolgreich die Interessen der Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger vertreten und viel erreicht“, so Wedel.

Weiterlesen  »
Diesel-Fahrverbot

Zonenbezogenes Fahrverbot in Köln ab April 2019

Das Verwaltungsgericht Köln hat mit am 08.11.2018 verkündeten Urteil entschieden, dass die Stadt Köln ab April 2019 ein zonenbezogenes Fahrverbot einführen muss. Dies betrifft in der aktuellen Grünen Umweltzone 2012 Dieselkraftfahrzeuge mit Euro-4-Motoren und älter sowie Benziner der Klassen Euro 1 und 2. In einer weiteren Entscheidung desselben Gerichts wurde entschieden, dass die Stadt Bonn ab April 2019 streckenbezogene Fahrverbote einführen muss.

Weiterlesen  »
OLG Hamm

Musterfeststellungsklage landesweit beim OLG Hamm konzentriert

Seit dem 01.11.2018 können in Nordrhein-Westfalen Musterfeststellungsklagen von Verbraucherzentralen und anderen Verbraucherverbänden beim Oberlandesgericht Hamm eingereicht werden. Es ist das einzige für diese Verfahren in Nordrhein-Westfalen zuständige Gericht. Die durch Rechtsverordnung des Ministers der Justiz angeordnete Konzentration der Musterfeststellungsklage beim größten Oberlandesgericht der Bundesrepublik in Hamm dient den Interessen der Verbraucherinnen und Verbraucher des ganzen Landes Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen  »
Minister Peter Biesenbach in Israel

Minister der Justiz Peter Biesenbach in Israel

Vom 29.10. bis 04.11.2018 besuchte der Minister der Justiz Peter Biesenbach Israel und die Palästinensischen Gebiete. Ziel des Besuchs war es, die Glückwünsche der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen zum 70-jährigen Jubiläum der Gründung des Staates Israel zu überbringen und sich über die aktuelle politische Lage zu informieren.

Weiterlesen  »
Minister der Justiz Peter Biesenbach

Neue Stellen für den Rechtsstaat

Die Landesregierung sieht die Einrichtung von 50 neuen Planstellen für Richterinnen und Richter sowie von 50 Stellen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei den Amtsgerichten vor. Das BVerfG hatte auf die strengen Anforderungen, für die Durchführung von Fixierungen von Patienten, in der öffentlich-rechtlichen Unterbringung hingewiesen.

Weiterlesen  »
Schüllerinnen und Schüler der Pariser Anwaltsschule zu Gast

Schülerinnen und Schüler der Pariser Anwaltsschule zu Gast

Staatssekretär Dirk Wedel hat am 29.10.2018 im Ministerium der Justiz das zweite „Séminaire d'Allemagne“ eröffnet. 16 Anwaltsschülerinnen und Anwaltsschüler der Pariser Anwaltsschule („École du Barreau de Paris“) werden drei Tage lang in Düsseldorf Einblicke in das deutsche Rechtssystem erlangen.

Weiterlesen  »
Minister der Justiz Peter Biesenbach zu Besuch beim Landgericht Bochum

Digitalisierung der NRW-Justiz schreitet voran

Minister der Justiz Peter Biesenbach machte sich heute (25.10.) vor Ort ein Bild über die beim Landgericht Bochum erprobte elektronische Aktenführung. Die Digitalisierung der Justiz sei ein einmaliges Projekt und werde nur durch außerordentliches Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - wie hier in Bochum - gelingen, so der Minister.

Weiterlesen  »
Gruppenfoto mit Gästen und Vortragenden

Chinesische Richterinnen und Richter zu Gast beim LG Wuppertal

Am 12.10.2018 hatte das Landgericht Wuppertal eine Delegation von Richtern aus Shanghai zu Gast. Die 18 Richter und zwei Richterinnen aller Gerichtszweige aus Shanghai machten auf ihrer insgesamt 20-tägigen Fortbildungsreise, bei der sie sich über die Zivil- und Strafgerichtsbarkeit, die Aus- und Fortbildung für Richter sowie über die Themen Geistiges Eigentum und Urheberrecht informieren wollten, auch in Wuppertal Halt.

Weiterlesen  »
Paragraphen

Kölner Urteil zum Stadtarchiv: Eine Bewährungsstrafe und drei Freisprüche

In dem Strafverfahren vor der 10. großen Strafkammer des Landgerichts Köln (Az. 110 KLs 9/17) um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 03.03.2009 hat die Kammer am 12.10.2018 ein Urteil verkündet. Einer der Angeklagten, der mit der örtlichen Bauüberwachung betraut war, ist wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von 8 Monaten verurteilt worden, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt worden ist. Die Bewährungszeit wurde auf zwei Jahre festgesetzt. Drei weitere Angeklagte wurden freigesprochen.

Weiterlesen  »
20180810_besuch des staatssekretärs

Besuch des Justizstaatssekretärs beim Finanzgericht Münster

Am 04.10.2018 besuchte der Staatssekretär der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen Dirk Wedel das Finanzgericht Münster. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Christian Wolsztynski informierte sich der Staatssekretär in einer Gesprächsrunde mit Mitarbeitern der Gerichtsverwaltung über die Personallage sowie Maßnahmen der Nachwuchsgewinnung und über die Öffentlichkeitsarbeit des Gerichts.

Weiterlesen  »

Zurück zur Startseite