Gefälschte Kostenrechnungen im Umlauf

Warnung vor Betrugsversuchen

Derzeit versuchen Betrüger, gefälschte Rechnungen bzw. Zahlungsaufforderungen in Umlauf zu bringen. Neben Fällen in Zwangsversteigerungsverfahren sind auch Fälle in Registersachen aufgetreten. Aktuell häufen sich gefälschte Rechnungen bzw. Zahlungsaufforderungen im Zusammenhang mit Eintragungen in das Handelsregister. Die gefälschten Rechnungen weisen als Empfänger beispielsweise die "Anordnende Zahldienststelle Amtsgericht (Name des Gerichts)" aus und sind zum Teil sogar mit dem Landeswappen versehen. Erstmalig sind Fälle aufgetreten, die das Land Nordrhein-Westfalen (Land Nordrhein-Westfalen – Amtsgericht (Name des Gerichts)) als Rechnungssteller aufweisen.

Bitte prüfen Sie vor einer Zahlung die Rechnung! Vergleichen Sie das darin angegebene Aktenzeichen mit der bisher erfolgten Korrespondenz des Amtsgerichts.

Für eventuelle Rückfragen verwenden Sie bitte nicht die in der Rechnung bzw. Zahlungsaufforderung angegebene Telefonnummer, sondern die Telefonnummer, die Ihnen in den zuvor vom Amtsgericht übersandten Schreiben angegeben wurde (im Briefkopf des Amtsgerichts oben rechts).