/WebPortal_Relaunch/Service/mediathek_neu

Dezernat ITD 1

Planung & Koordination

Das Dezernat ITD 1 heißt „Planung und Koordination“ – dies beschreibt die Aufgaben der insgesamt 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits recht anschaulich. Aufgaben (reichlich vorhanden), Personal (oft nicht ganz so reichlich) und Geld sind zu verteilen, zu koordinieren und stets im Blick zu halten.

Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernats arbeiten in Köln. Dies gilt vor allem für das Team, das sich um die zentralen Koordinationsaufgaben kümmert: Hier zählen zu den wichtigsten Aufgaben der ITD-interne Personaleinsatz und die Planung der IT-Haushaltsmittel. Hierbei verwaltet das Dezernat nicht nur die dem ITD zugewiesenen Gelder und wacht über die Wirtschaftlichkeit der IT-Maßnahmen, sondern unterstützt bei Planung und Überwachung des gesamten IT-Haushalts der NRW-Justiz – immerhin über 100 Millionen Euro jedes Jahr. Das Dezernat ITD 1 steuert die Aufgabenerledigung über alle Dezernate hinweg, organisiert die ITD-interne Abstimmung und den Informationsfluss und kontrolliert die sachgerechte Aufgabenerledigung. Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ITD 1 organisieren derzeit die „Migrationen“ von Gerichten und Behörden, also die strukturierte Überführung der IT-Arbeitsplätze aus einer dezentralen technischen Struktur in die zentralisierte Umgebung im Rechenzentrum.

Zum Dezernat gehört auch das aktuell fünfköpfige Kompetenzzentrum Barrierefreie IT in der Justiz, dessen Mitglieder über ganz NRW verteilt arbeiten. Sie kümmern sich vor allem darum, dass alle IT-Arbeitsplätze auch mit so genannter assistiver Technik bedienbar sind. Hierunter versteht man zum Beispiel Vorlese- oder Vergrößerungsprogramme, auf die blinde oder sehbehinderte Kolleginnen und Kollegen für ihre Arbeit angewiesen sind.

Verantwortlicher Leiter des Dezernats ist Oberstaatsanwalt Henning Schumacher. Er war zuvor Dezernent für Anwendungsmanagement im ITD und davor Leiter der Verfahrenspflegestelle MESTA/ACUSTA in Düsseldorf. Sachgebietsleiter ist seit Aufbau des Dezernats Oberregierungsrat Hans Heinrich Henges. Das Kompetenzzentrum Barrierefreie IT leitet Richter am Sozialgericht (WauRi) Uwe Lauschke.